Die Zeit vergeht, die Erde dreht sich unaufhaltsam und die Sonne geht jeden Tag aufs neue auf. Nur sieht man das nicht immer.

Und so ähnlich ist es auch im Leben. Es geht bergauf, es geht bergab, es geht hin und her und drunter und drüber.

Und so war es auch bei mir. Wobei es sich viel zu lange Zeit auf einem relativ niedrigen Niveau auf und ab bewegte. Aber letzendlich hab ich wohl vor einiger Zeit die Kurve gekrigt. Auch wenn die Selbstwahrnehmung wohl nicht auf dem Vorniveau gelandet ist, so ist sie doch auf einem guten Stand und deutlich gefästigt. Es kann also wieder bergauf gehen. Und um dies vielleicht ein wenig zu unterstützen, aber auch weil mir einfach danach ist, will ich wieder ein wenig schreiben. Auch weil es so schön ist, alte Texte wieder zu lesen. Und irgendwann sind schließlich alle Texte alt.

Meine Ansichten haben sich sicher ein wenig verändert, mein Horizont ist weiter geworden, meine Überzeugungen haben sich hoffentlich nicht zu sehr versteift, mein Gedanken können gerne wieder ein wenig weitere Kreise ziehen, meine Einsichten sind vermutlich etwas aufgeweicht und alles ist ein Stück weit einem gewissen Pragmatismus gewichen. Nichts desto Trotz bin ich glaube auch ein Stück offener geworden und habe mein Interessensgebiet ein wenig verschoben, vor allem aber auch erweitert.

Es ist an der Zeit ein neues Kapitel aufzuschlagen! Weniger in meinem Leben, als vielmehr in meinem Kopf. Ich muss wieder ein wenig Anschluss finden an die Welt und mich langsam aus meiner Beobachterposition lösen. Aber es ist selten ein Prophet vom Himmel gefallen, und daher werden wir sehen, was die Zeit bringt. Ich werde versuchen kleine Schritte langsam zu Gewohnheit werden zu lassen und mich almählich zu steigern.

Advertisements