Es gibt etwas in unserer Welt, was viele nicht bedenken. Etwas das vielen nicht auffällt, das zwar jeder irgendwie weiß, aber kaum einer bedenkt.

Es ist das Problem von Gut und Böse.

Egal ob in Comics, in Filmen oder in der öffentlichen Diskussion. Fast immer gibt es einen Bösewicht, ein Übel, jemanden der Schuld hat, oder viele. Einen Feind den es zu besiegen gibt, eine Ungerechtigkeit die es zu beseitigen gibt, oder ein Problem das es zu beheben gilt.

Doch diese allgemeine Denkweise erzeugt ein Problem, welches so allumfassend ist, dass es vieles in den Köpfen der Menschen ändern könnte, wenn man es denn bedenken würde.

Es ist eben nicht so, dass jemals irgendein Kriegsherr allein Schuld an einem Krieg gehabt hätte, und kein Problem hat nur eine Ursache. So hatte Hitler viele Unterstützer, ohne die der Krieg gar nicht möglich gewesen wäre. Ebenso wie alle Diktatoren oder Ähnliche. Man kann auch nicht nur die Wirtschaft oder die Hochfinanz für das eine oder andere Problem bei uns oder anderswo verantwortlich machen.

Natürlich ist es einfach für uns, unser Gewissen nicht zu belasten und zu sagen: „Ich kann nichts für den Krieg am einen Ende der Welt, oder für die Unterdrückung am anderen Ende.“ Aber jeder der Teil dieses Systems ist, hat auch eine gewisse Mitschuld. Egal ob durch unseren Konsum, unsere Geldanlage (wie gering sie auch sein mag) oder unsere Schulden, vielleicht durch unsere Arbeit oder einfach nur durch unsere Akzeptanz. Jeder ist auf vielfältige Weise an diesem System beteiligt!

Freilich möchte keiner als Einsiedler leben und mit 40 Jahren sterben! Aber wir müssen begreifen, dass unser Anteil vielleicht klein sein mag, aber das hängt von der Betrachtungsweise ab. Selbst wenn ich nur einer von 2 Milliarden nutznießenden Menschen bin, gibt es auf der anderen Seite immer noch über 4 Milliarden Menschen, die unter unserem, deinem und meinem täglichen Leben zu leiden haben.

Wir wollen viele Dinge vielleicht nicht, aber doch würden sie ohne uns nicht funktionieren. Wir sind vielleicht nicht der treibende Motor, aber eine Speiche im Rad. Es mag einfach sein andere zu beschuldigen, aber wir müssen auch bereit sein auf Dinge zu verzichten. Und wir müssen erkennen, dass wir mehr tun können und müssen als uns nur zu empören!

Es ist sinnvoller sein eigenes Leben zu ändern, als darauf zu warten, dass dies alle tun!

Advertisements